SB-Weight&Cut

Schneiden von Wurstwaren

Der voran-Schneider für SB-Ware teilt Roh-, Brüh- und Kochwürste gefüllt in verschiedenen Darmtypen. Im Vergleich zum SB-Cut ist das Schneidesystem im SB-Weight&Cut mit Wiegezellen ausgestattet und ermittelt den Schwerpunkt des zu halbierenden Produkts. Es können Produktgrößen vom Kaliber 35-65mm bei einer Länge von 190-340mm geschnitten werden.

Der Schnittwinkel des Schneiders kann stufenlos von 45-90 Grad manuell adjustiert werden.

Ein einfaches Stecksystem ermöglicht das Wechseln der Klinge in nur wenigen Sekunden. Die sehr kleine Klingenoberfläche erreicht eine 20-fach geringere KBE-Zahl (Kolonien bildende Einheiten) auf der Anschnittsfläche im Vergleich zum Schneiden mit einem Kreismesser.

 

Funktionsprinzip:

Der SB-Weight&Cut ermöglicht ein exaktes Teilen von Wurstprodukten. Die zu schneidenden Produkte werden durch den Vereinzelungstrichter vollautomatisch auf die Wiegestrecke aufgelegt, wo anschließend der Massenschwerpunkt ermittelt wird. Danach wird das Produkt über eine Zuführstrecke zum Messer befördert. Der Schneidvorgang erfolgt beim SB-Weight&Cut in vertikaler Richtung, wobei die Förderstrecke an dieser Stelle geteilt ist.

Die Produkte werden durch oberhalb der Transportstrecke angebrachte Niederhalter in Position gehalten. Da die Messerklinge lediglich 1 mm dick und 7 (bzw. 14 mm) breit ist, ist die Krafteinwirkung auf das Produkt und die sich berührenden Flächen (Produkt/Schneidwerkzeug) sehr gering. Dieses gewährleistet einen sauberen Schnitt und geringe Kontaminations-möglichkeiten.

 

Sonderausführung:

Die Maschine kann auch mit einem fixen Schnittwinkel von 30° ausgestattet werden. Andere Schnittwinkel sind dann auf dieser Anlage nicht mehr durchführbar.